Geschrei der Ukraine

8 dezember 2013

Die dritte „Volksversammlung“ fand statt. Gegen Abend des 8. Dezembers wurden mindestens 15 Zivilschutz-Einheiten aus der Zahl der Demonstranten auf dem Platz der Unabhängigkeit gebildet, die so genannten „Hunderte.“

Die Demonstranten begannen, Barrikaden auf der Gruschewski-Straße, beim Gebäude des Ministerkabinetts zu errichten. Die Ultimaten fordern den Rücktritt der Regierung immer härter. Die Sicherheitsdienst der Ukraine leitete Strafverfahren ein nach Teil 1 des Artikels 109 des Strafgesetzbuches (Aktionen bei den gewaltsamen Sturz oder Änderung der verfassungsmäßigen Ordnung oder die Beschlagnahme der Staatsmacht ausgerichtet). Am Abend hatte eine Gruppe von Vandalen ein Lenin-Denkmal abgerissen, das auf dem Gebiet von Bessarabien im Jahre 1946 eingestellt wurde. Die Verantwortung lud auf sich die Partei „Freiheit“. Aber später haben die „Führer“ der Opposition abgelehnt, die Verantwortung dafür zu übernehmen. Dennoch, auf dem Podest, statt des Denkmals befestigte man die Staatsflagge der Ukraine und die rot-schwarze Fahne der ukrainischen Nationalisten.

Andere Ereignisse

21 november 2013

Dieser Tag gilt als der Geburtstag des Maidans. Ein wenig früher gab Viktor Janukowitsch Bescheid über die Aussetzung der Abkommen zwischen der EU und der

22 november 2013

Infolge der Gerichtsentscheidung versuchte die Polizei, Aktivisten beim Zeltaufschlagen zu stoppen, weswegen die ersten Kollisionen passierten.

24 november 2013

In Kiew fanden ein Umzug und eine Kundgebung am Maidan Nesaleschnosti (Platz der Unabhängigkeit) mit zahlreichen Teilnehmern statt. Nach Angaben des Innenministeriums der Ukraine gab

Teilen Sie diese Veranstaltung

Share on facebook
Share on twitter
Share on skype
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on vk
Share on odnoklassniki
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on digg