Geschrei der Ukraine

Mord an VGTRK-Journalisten in der Nähe von Lugansk

Am 17. Juni gerieten der VGTRK-Sonderkorrespondent in der Ukraine, Igor Kornelyuk, der Videoingenieur Anton Woloschin und der Kameramann Viktor Denisov unter Mörserbeschuss, als sie in der Nähe von Luhansk arbeiteten. Alle Journalisten trugen Erkennungsmarken mit der Aufschrift „Media“. Zum Zeitpunkt des Beschusses versuchte die Miliz, eine Gruppe von Flüchtlingen aus der Gefahrenzone zu bringen. Der Bediener Viktor Denisov wurde während des Beschusses nicht verletzt, da er sich in einiger Entfernung von der Gruppe befand. Der VGTRK-Korrespondent Igor Kornelyuk und der Videoingenieur Anton Woloschin starben.

Die größten internationalen und Menschenrechtsorganisationen sowie Berufsverbände verurteilten die Ermordung russischer Journalisten.

Andere Ereignisse

Teilen Sie diese Veranstaltung

Share on facebook
Share on twitter
Share on skype
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email
Share on vk
Share on odnoklassniki
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on digg

Ihre Überweisung

Aus welcher Sprache möchten Sie übersetzen?
Geben Sie Ihre Überweisung und Ihr Passwort ein, das Passwort ist optional